Wie wir!

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich fühle mich mit den Tieren, die meinen Lebensweg begleiten tief verbunden.

Es fällt mir schwer diese Verbundenheit in Worte zu fassen, aber ich weiß, jeder, dem es genauso geht, wird verstehen, wenn ich behaupte – sie sind Tiere wie wir!

Tiere und Kinder sind für mich noch mit dem Urkern unseres Seins verbunden, der uns alle in irgendeiner Weise verbindet, egal ob Mensch, Tier oder Pflanze.

Tiere kommunizieren, untereinander und mit uns. Tiere fühlen. Tiere sind, wie wir, zu Verstandesleistungen im Stande. Es geht nicht darum sie zu vermenschlichen, es geht mir darum ihre eigene Sprache als Ausdruck ihrer individuellen Persönlichkeit wahrzunehmen.

Mit der Homöopathie fand ich eine Sichtweise, die sich mit meiner deckt. Nämlich jedes Lebewesen als individuelle Persönlichkeit wahrzunehmen, die sich durch ein ganzheitliches Zusammenspiel von Körper, Geist und Gemüt ausdrückt. Nichts innerhalb einer Persönlichkeit passiert losgelöst vom Gesamten und nichts passiert losgelöst von der Begegnung mit uns.

Bei meiner Arbeit mit Tieren und ihren Menschen berührt mich deren Verbundenheit jedesmal aufs Neue. Und je größer die Verbundenheit, desto größer die Betroffenheit, wenn eine unserer lebensbegleitenden Seelen erkrankt. Es gehört für mich immer ein hohes Maß an Empathie und auch Mut dazu, den Heilungsprozeß eines Lebewesen zu begleiten, das uns berührt – egal ob Mensch oder Tier.

Ich würde mich freuen, Ihr Tier und Sie hierbei unterstützen zu können, in Form einer: